Lippenbändchen – Funktion, Probleme und Entfernung

Sie sind kaum zu sehen, doch wenn sie Probleme bereiten, dann merken wir sie: die Lippenbändchen. Besonders das obere Lippenband lässt sich schnell mit der Zunge ertasten. Aber welche Probleme können die zarten Bändchen verursachen und was kann Ihr Zahnarzt dagegen tun? Wir klären auf.


Was ist ein Lippenbändchen?

Das Lippenbändchen – im Lateinischen auch als Frenulum labii bezeichnet – sitzt sowohl im Oberkiefer als auch im Unterkiefer. Das Bändchen besteht aus Binde- und Muskelgewebe und ist mit Mundschleimhaut bedeckt. Das dünne, aber robuste Bändchen, das im Oberkiefer mittig zwischen den Zähnen und den Lippen sitzt, können Sie mit der Zunge gut erspüren. Aber auch im Unterkiefer befindet sich an gleicher Stelle ein dünnes, meist aber kleineres Band.


Welche Funktion hat das Lippenbändchen?

Welche Funktion das Lippenbändchen hat, ist umstritten. Es gibt hierzu verschiedene Meinungen: Einige Ärzte sagen, dass das zarte Bändchen eine wichtige Verbindung zwischen Kiefer und Lippen darstellt, die die Lippen bei Mimik, Sprache und Nahrungsaufnahme in der richtigen Position hält. Andere sind jedoch der Meinung, dass es wie der Blinddarm ein mittlerweile nutzloses Überbleibsel der Evolution ist. Erwiesen ist jedoch: Wird das Lippenbändchen durch einen Unfall oder einen chirurgischen Eingriff durchtrennt, beeinträchtigt das weder die Form noch die Aufgaben des Mundes.


Welche Probleme kann das Lippenbändchen machen?

Bei der Entwicklung von Kindern kann das Lippenbändchen Probleme verursachen. Denn sitzt das Bändchen zu weit unten, also im Bereich der Zahnhälse, am Zahnfleisch an oder wächst zu kräftig, kann es das Wachstum der oberen Schneidezähne beeinträchtigen. Das führt zu einer Zahnlücke, die auch Diastema Mediale genannt wird. Verwächst sich diese Fehlstellung der Schneidezähne nicht wieder von allein, kann das zu Problemen in der Sprachentwicklung des Kindes führen. Um einen undeutlichen Ausdruck oder Lispeln zu vermeiden, durchtrennen oder entfernen viele Ärzte das Lippenbändchen chirurgisch. So können die Schneidezähne regulär und ebenmäßig wachsen.

Aber auch bei Erwachsenen kann das Bändchen noch Probleme bereiten und für den Rückgang des Zahnfleischs an den umliegenden Zähnen verantwortlich sein. Das geschieht meist bei sehr kurzen oder straffen Lippenbändchen. Auch Prothesenträger leiden oft unter zu großen oder straffen Lippenbändchen. Hier kann es zu schmerzhaften Druckstellen, vor allem am Rand der Zahnprothese, kommen.

Bei all diesen Problemen wird betroffenen Patienten zu einer Operation geraten. Stehen beim Kind die ersten Schneidezähne auseinander, muss jedoch noch nicht sofort ein Eingriff vorgenommen werden. Oft verschwindet die Lücke noch von allein. Erst wenn sie mit dem Wechsel zu den bleibenden Zähnen nicht verschwindet, sollten Sie einen Eingriff in Betracht ziehen und mit Ihrem Zahnarzt sprechen.


Was passiert bei einer Operation des Lippenbändchens?

Ihr Zahnarzt kann ein tief sitzendes Lippenbändchen entweder durchtrennen oder komplett entfernen. Dieser Eingriff wird chirurgisch unter örtlicher Betäubung oder mit einem Weichgewebslaser durchgeführt. Da der Laser die Blutgefäße sofort verschließt, muss die Wunde in der Regel nicht vernäht werden. Auch ist dieser Eingriff in der Heilungsphase meist weniger schmerzhaft als die Entfernung oder Durchtrennung mit einem Skalpell.

Entfernt der Chirurg das Frenulum komplett, kann er das Bandgewebe zusätzlich von der Knochenhaut lösen und es verlagern. So kann sich das Gewebe nicht an der gewohnten Stelle regenerieren. Außerdem vernäht der Chirurg die Ränder der Wunde, damit sie nach der chirurgischen Entfernung des Lippenbändchens schön glatt wieder zusammenwachsen.


Die richtige Nachsorge nach einer Lippenbändchenoperation

Die Operation dauert in jedem Fall nur wenige Minuten und birgt nur wenige Risiken. Wichtig ist, dass Sie nach dem Eingriff auf eine gute Mundhygiene achten und keine scharfen oder heißen Lebensmittel zu sich nehmen. So kann die Wunde besser verheilen. Etwa eine Woche nach dem Eingriff werden die Nähte entfernt. Bis dahin sollten Sie nicht rauchen, keinen Sport treiben und auch keine schweren Gegenstände heben.


Was tun beim angerissenen Lippenbändchen?

Ist Ihr Lippenbändchen bei einem Sturz oder einem ähnlichen Unfall gerissen, ist das zunächst nicht schlimm. Ist das Bändchen nur leicht gerissen, wächst es meist von allein wieder zusammen. Erst wenn sich die Blutung nicht stoppen lässt, sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen. Er kann das gerissene Bändchen problemlos wieder nähen.