Zahnfehlstellungen

Zahnfehlstellungen können nicht nur das ästhetische Erscheinungsbild beeinträchtigen, sondern auch Auswirkungen auf die Mundgesundheit und das Wohlbefinden haben. Doch glücklicherweise gibt es heute eine Vielzahl von Behandlungsmethoden, die dazu beitragen können, Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Erfahren Sie mehr in unseren Beiträgen rund um das Thema Zahnfehlstellungen.

Zahnfehlstellungen: Erwachsene und Kinder können betroffen sein

Zahnfehlstellungen können aufgrund verschiedener Faktoren sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern entstehen. Sie bezeichnen jegliche Abweichung der Zahnposition im Vergleich zur idealen Anordnung. Sie können sowohl die Ober- als auch die Unterkiefer betreffen und in verschiedenen Ausprägungen auftreten. Einige der häufigsten Ursachen sind:

  • Genetische Faktoren: Einige Zahnfehlstellungen werden vererbt. Deshalb treten schiefe Zähne häufig innerhalb von Familien auf.
  • Anomalien im Kieferwachstum: Wenn der Kiefer ungleichmäßig oder asymmetrisch wächst, kann sich dies auch auf die Zähne auswirken und zu Zahnfehlstellungen führen.
  • Veränderungen im Zahnbereich: Zähne, die sich nicht in der richtigen Position entwickeln oder die durch einen frühzeitigen Verlust von Milchzähnen beeinträchtigt werden, können Fehlstellungen der Zähne verursachen.
  • Fehlende oder zusätzliche Zähne: Wenn Zähne fehlen oder zu eng stehen, kann das zu Zahnfehlstellungen kommen. Die Zahnlücken bzw. der Zahnengstand können dabei viele Ursachen haben. Sonderfälle sind die Hypodontie und die Hyperdontie – hierbei sind Zähne erblich bedingt nicht oder in zu großer Anzahl vorhanden.
  • Veränderungen im Zahnfleisch oder Zahnhalteapparat: Entzündungen des Zahnfleisches (Parodontitis) können dazu führen, dass die Zähne locker werden und sich verschieben. Im schlimmsten Fall kann eine Parodontitis sogar zu Zahnverlust führen.
  • Schädliche Angewohnheiten: Angewohnheiten wie Daumenlutschen, Zähnepressen und die häufige Benutzung eines Schnullers können zu Zahnfehlstellungen führen.
  • Lippen- und Zungenbändchen: Das Lippenbändchen und das Zungenbändchen sind wichtig für viele Bereiche im Mund. Sind sie jedoch zu kurz, können Zahnfehlstellungen die Folge sein.

Es ist wichtig zu beachten, dass Fehlstellungen der Zähne aufgrund von mehreren Faktoren entstehen kann und die Behandlung in jedem Fall individuell angepasst werden muss.

Zahnfehlstellungen korrigieren: Diese Möglichkeiten gibt es

Zahnfehlstellungen werden in der Regel im Rahmen der Kieferorthopädie korrigiert. Die Behandlung kann sowohl mit festen als auch mit herausnehmbaren Zahnspangen durchgeführt werden. In fortgeschrittenen Fällen kann auch eine chirurgische Behandlung erforderlich sein.

Es ist wichtig, Fehlstellungen der Zähne frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, da sie nicht nur das ästhetische Erscheinungsbild beeinträchtigen, sondern auch Auswirkungen auf die Kieferfunktion und die allgemeine Gesundheit haben können. Regelmäßige Zahnarztbesuche und frühzeitige Behandlung sind daher von großer Wichtigkeit.